Weiterbildung

Kursangebot: Diese Seminare starten im Juli und August 2021

Im Sommer die Seele baumeln lassen, ist grundsätzlich eine gute Idee. Andererseits bietet sich in der leicht entschleunigten Ferienzeit auch die Möglichkeit, an der Weiterentwicklung beruflicher Fähigkeiten zu arbeiten oder sich einmal die Zeit zu nehmen, um über die Karriereplanung nachzudenken.
Die SIHK Akademie bietet im Sommer zahlreiche Seminare und Kurse an. Es gibt eintägige Veranstaltungen, Präsenz- und Online-Seminare. Auch im Bereich der Höheren Berufsbildung beginnen einige Kurse.

Diese Kurse und Seminare der SIHK Akademie starten im Sommer 2021

Technik, CNC, Schweißen

Industriefachkraft für CNC-Technik (Grundstufe): Die Grundstufe des IHK-Lehrgangs mit Zertifikat vermittelt folgende Inhalte: Allgemeine Grundlagen der CNC-Technik Geometrie- und Programmierübungen im CNC-Drehen/-Fräsen CNC-Technik in der Fertigung: Handhabungstechnik, Montage, Wirtschaftlichkeit, Anforderungen an die Mitarbeiter, Verantwortung der Mitarbeiter, Allgemeine Grundlagen der Programmierung (DIN 66025), Koordinatensysteme, Absolut-, Relativ- und Polarkoordinatenprogrammierung, Zyklen Unterprogramme für Drehen und Fräsen, Maschineneinrichtung, Werkzeugvermessung, Werkzeugspeicher, Testlauf und Korrekturen.
Virtuelles Schweißen: Wir verwenden Augmented Reality, also eine Vermischung aus virtueller Welt (bei­spiels­wei­se virtuelles Werkstück, virtueller Lichtbogen, virtuelle Schweißnaht) mit der realen Welt des Schweißens (bei­spiels­wei­se nahezu reale Umgebungsbedingungen, vergleichbare Schweißbrenner, identische Handhabung des Schweißers). Dadurch entsteht für den Teilnehmer eine sehr realistische Schweißsituation, die es ermöglicht, dass in der Simulation am Schweißtrainer erlernte Wissen unmittelbar in die reale schweißtechnische Ausbildung in der Schweißwerkstatt zu übertragen.
DVS-Kursschweißstätte: Unsere zertifizierte DVD-Kursschweißstätte bietet zahlreiche Lehrgänge an und liefert zuverlässig anerkannte Qualität.

Qualitätsmanagement

Die 5S-Methode: Sie lernen gemeinsam im Team, Ihren Arbeitsplatz im Betrieb oder im Büro zu optimieren, zu standardisieren und kontinuierlich zu verbessern. Sie lernen Methoden und Möglichkeiten kennen, die die Nachhaltigkeit sicherstellen. Sie erhöhen die Wertschöpfung in Ihren Prozessen, unterstützen die Reduzierung von Arbeitsunfällen und erhöhen Ihre Mitarbeiterzufriedenheit.
IHK-Qualitätsmanager: In dem neuen bundeseinheitlichen Zertifikatslehrgang zum Qualitätsmanager (IHK) werden Ihnen die notwendigen Grundlagen des QM-Wesens nahegebracht. Sie erhalten eine ausführliche Einführung in die ISO-Familie 9000 ff. in der aktuellen Fassung und erkennen Aufbau, Bedeutung und Ziele. QM als Unternehmensaufgabe und Erfolgsstrategie im Wettbewerb vermitteln Sie in ihrem Betrieb mit Engagement und Motivation.
FEMA Fehlermöglichkeiten und Einflussanalyse: Die FMEA-Methode ist eine entwicklungs- und planungsbegleitende System- und Risikoanalyse, um potenzielle Risiken in Produkten und Prozessen zu finden. Somit ist sie ein Werkzeug zur Fehlervermeidung und Erhöhung der Qualität.
MSA – fehlerhafte Messdaten vermeiden: Die Messystemanalyse (MSA) schätzt und quantifiziert die Wiederholbarkeit, die Reproduzierbarkeit, den Fehler, die Stabilität und die Linearität des Messystems. Der Einsatz von geeigneten und fähigen Messsystemen ist die Grundlage für ein notwendiges Vertrauen in die Richtigkeit der Messergebnisse und den darauf beruhenden Entscheidungen.
Lean Management: Lean Management zielt darauf ab, alle Prozesse in einem Unternehmen klar auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden auszurichten. Dabei geht es im Kern darum, die Effizienz in allen Unternehmensbereichen zu steigern.
Kontakt: Bei Fragen zu technischen Weiterbildungen und Qualitätsmanagement wenden Sie sich an Peter Voß, 02331 92267-324, voss@sihk-akademie.de

Außenwirtschaft, Vertrieb, Marketing

Exportmanager: Dieser Lehrgang vermittelt Ihnen Kompetenzen, die Sie für eine internationale Handelstätigkeit benötigen. Neben Basiswissen gewinnen Sie ein vertiefendes Grundverständnis für außenwirtschaftliche und zollrechtliche Zusammenhänge. Als Exportmanager sind Sie in der Lage Außenhandelsgeschäfte zu planen, zu organisieren, zu kalkulieren und erfolgreich durchzuführen.
Erstellung von Zoll- und Exportpapieren: Gerade für Anfänger im internationalen Geschäft ist die Vielzahl von unterschiedlichen Dokumenten oft verwirrend. Im Seminar werden die wichtigsten Dokumente vorgestellt und die Teilnehmer lernen anhand von konkreten Praxisfällen, wie diese Dokumente ordnungsgemäß ausgefüllt werden. Die umfangreiche Seminar-Dokumentation enthält neben allen wichtigen Dokumenten zahlreiche Checklisten, Ausfüllanleitungen und Beispielformulare mit vielen nützlichen Hinweisen aus der Praxis. Dabei werden insbesondere die Regelungen des Unionszollkodex behandelt.
Zollrecht kompakt: Unternehmen, die international tätig sind, kommen zwangsläufig mit der Thematik Zoll in Berührung. Um die Prozesse rund um die Zollabwicklung im Unternehmen optimal zu gestalten und Risiken zu vermeiden, ist ein solides Grundwissen für in der Zollabteilung unverzichtbar. Auch Mitarbeiter in Funktionen, die nicht direkt zollverantwortlich sind, sollten ein gewisses Maß an Grundkenntnissen mitbringen. Dieses Einführungsseminar vermittelt solides, aktuelles Grundwissen der Zollabwicklung. Praxistipps und Fallbeispiele runden das Seminar ab. 
Vertriebsspezialist: Der Zertifikatslehrgang bereitet Sie auf den professionellen Einsatz im Vertrieb vor. Sie lernen praxisnah Vertriebsaktivitäten erfolgreich zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren. In diesem Zusammenhang beschäftigen Sie sich auch mit Rhetorik, Körpersprache und Verkaufspsychologie und wie Sie Ihre Kunden langfristig an sich binden. Falls Sie über erste Erfahrungen im Vertrieb verfügen, können Sie Ihr Verhalten reflektieren, verfeinern und optimieren, um den Erfolg Ihrer Vertriebsaktivitäten weiter zu steigern.
Gut organisiert verkaufen im Außendienst: Der Verdrängungswettbewerb nimmt zu. Außendienstler klagen über hohe zeitliche Belastung und Umsatzrückgänge. Sie müssen die knappe Zeit effektiv nutzen. Erfolgsrezepte  von gestern müssen dabei heute nicht mehr richtig sein. In diesem Seminar geht es um die zielorientierte Anwendung moderner und bewährter Arbeitstechniken. Die Methoden des Selbstmanagements helfen, mehr Umsatz in weniger Zeit zu realisieren, Zeitfallen zu erkennen, Routinearbeiten zeitsparender zu erledigen, um zusätzliche Freiräume für kreative Verkaufsaktivitäten zu schaffen. Sie erhalten das Rüstzeug, um schon morgen Ihre Arbeits- und Verkaufsstrategien zu optimieren.
eCommerce Manager: Der E-Commerce-Sektor boomt weiterhin. Die Prognosen sind hervorragend. Inzwischen bestellen fast 70 Prozent der deutschen Bevölkerung Waren und Dienstleistungen über das Internet. Diese Entwicklung, die sowohl vom technischen Fortschritt als auch von den steigenden Erwartungen der Kunden geprägt ist, braucht solides und aktuelles Wissen. Der Zertifikatslehrgang "E-Commerce-Manager (IHK)" vermittelt in kompakter Form das Know-how, um einen eigenen Online-Shop verkaufswirksam zu gestalten und einen Shop in bereits bestehende Vertriebskanäle optimal zu integrieren.
Social Media Manager: Kommunikationsplattformen wie Twitter, Facebook, XING, LinkedIn oder Blogs sind aus der medialen Welt nicht mehr wegzudenken. Geschäftspartner und Kunden sind zunehmend in sozialen Netzwerken anzutreffen. Doch wie nutzt man diese Plattformen effizient für geschäftliche Ziele? Welche Plattformen sind relevant und was gibt es für Spielregeln?
Online Marketing Manager: Das Online Marketing hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Instrument im Kommunikationsmix entwickelt. Die Branche entwickelt sich rasant. Heute reicht es als Unternehmen nicht mehr aus, mit einer Internetseite im Netz präsent zu sein. Um eine große Reichweite zu erzielen, bedarf es der Entwicklung von Marketingmaßnahmen, die den Internetnutzer auf bestimmte Internetpräsenzen lenken.

Führungsaufgaben

Führungsaufgaben des Meisters und des Vorarbeiters: Als Meister oder Vorarbeiter bekleiden Sie im Betrieb eine wichtige Position. Sie sind nicht nur Ihren Mitarbeitern gegenüber verantwortlich, sondern stehen auch gegenüber der Geschäftsleitung in der Pflicht. Das Seminar unterstützt Sie mit diesen Seminarinhalten darin, die zentralen Führungsaufgaben des Meisters und Vorarbeiters erfolgreich auszufüllen.
Führungskompetenz (Grundlagen): Die Teilnehmer dieses Einführungsseminars für Nachwuchs-Führungskräfte machen sich mit den Grundlagen und Techniken moderner Führung vertraut. Sie lernen dabei, wie die wichtigsten Führungsmittel und -methoden in der betrieblichen Praxis angewendet werden: Organisieren, leiten, zur Leistung motivieren So sehen moderne praxisgerechte Führungsgrundsätze aus Führungstechniken und Führungsmittel in der Praxis anwenden Delegieren mit System Nicht delegierbare Aufgaben eigenständig lösen Handlungs- und Führungsverantwortung tragen.
Führungskompetenz (Aufbauseminar): Die Teilnehmer dieses Aufbauseminars für Nachwuchs-Führungskräfte vertiefen die Grundlagen und Techniken moderner Führung. Sie tauschen sich über gemachte Führungserfahrungen aus und lernen dabei, wie die wichtigsten Führungsmittel und -methoden in der betrieblichen Praxis angewendet werden.
Mitarbeitermotivation: Das Seminar beinhaltet folgende Themen: Führung & Coaching, Aufgabengestaltung, Delegation, Leistungskontrolle und -verbesserung, Gut- und Schlecht-Performer Mitarbeiterbeurteilung, Feedback- und Beurteilungsgespräche, Mitarbeiter- und Teamentwicklung, Leistungsstandards und -anreize, flexible Arbeitszeit- und Entgeltsysteme, Ziele finden, vereinbaren und realisieren.
Agiles Projektmanagement: Dynamik, Schnelligkeit, Flexibilität sind Synonyme für Agilität. Ursprünglich stammen agile Arbeitsmethoden aus der IT-Branche. Viele weitere Arbeitsbereiche und Branchen übernehmen heute diese Methoden. Sie verschaffen Wettbewerbsvorteile, indem sie Kunden aktiv in die Produktentwicklung einbeziehen. So können Produkte und Dienstleistungen auf den Markt gebracht werden, die bestmöglich auf die Bedürfnisse und Wünsche von Kunden zugeschnitten sind.

Rechnungswesen, Buchhaltung, Mietrecht

Die Reisekostenabrechnung: Reisekosten und Bewirtungskosten fallen in den meisten Unternehmen regelmäßig an. Bei Auswärtstätigkeiten der Beschäftigten kann (muss) der Arbeitgeber*In die Aufwendungen ersetzen. Dann ist zu prüfen, ob die Erstattungen steuerfrei oder steuerpflichtig sind.
Controlling im Überblick: Nur wenige Mitarbeiter eines Unternehmens arbeiten im Controlling. Viele müssen jedoch mit den im Controlling ermittelten Zahlen umgehen können. Dies kann nur gelingen, wenn man in der Lage ist, die Zahlen richtig zu interpretieren. Das Seminar liefert einen kompakten Überblick über den Werkzeugkasten des Controllers. Es wird erklärt, wie der Controller an seine Werkzeuge bzw. Zahlen kommt, die Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Analysemethoden werden skizziert und Interpretationshilfen gegeben.
Die Nebenkostenabrechnung: Das Seminar behandelt ausführlich an zahlreichen Beispielen, welche Voraussetzungen an eine rechtswirksame Nebenkostenabrechnung gestellt werden, wie sie am besten aufgebaut wird, welche Nebenkosten umgelegt werden können und welche nicht. Die aktuelle Rechtsprechung ist jeweils berücksichtigt, für Rückfragen der Teilnehmer ist ausreichend Zeit vorgesehen.
Mietrecht (Grundlagen): Das angebotene Seminar behandelt systematisch und leicht verständlich anhand von Praxisfällen die Grundlagen zum Mietrecht, ohne die eine richtige Beurteilung der Rechtslage in der Praxis nicht möglich ist. Besondere Schwerpunkte werden hierbei die klassischen Probleme rund um die Nebenkostenabrechnung und die Kündigung bilden. Aber auch die anderen Problemfelder werden genauso wie aktuelle Entwicklungen im Mietrecht Berücksichtigung finden.
IHK-Fachkraft Rechnungswesen (II): Im Mittelpunkt des Lehrgangs steht die Kosten- und Leistungsrechnung als Instrument zur Kalkulation, kurz- und mittelfristigen Erfolgsrechnung, innerbetrieblichen Leistungsverrechnung und Wirtschaftlichkeitskontrolle. Über die Methoden der Kostenrechnung hinaus erhalten die Teilnehmer Anregungen, wie sie die Ergebnisse für Präsentationen vor der Geschäftsführung aufbereiten sowie an der Organisation und Abwicklung der Kosten- und Leistungsrechnung mitwirken können.
IHK-Fachkraft Rechnungswesen (III): Steuerrechtliche Grundlagenkenntnisse erleichtern nicht nur unternehmerische Entscheidungen, sondern sind auch für die Aufgaben im Bereich des Rechnungswesens von Bedeutung. In diesem Lehrgang können die Teilnehmer auf ihre kaufmännischen Grundkenntnisse aufbauen, indem sie sich mit der Systematik des Steuerrechts und den wesentlichen Einzelsteuerarten vertraut machen.
Bilanzen analysieren und verstehen: Im ersten Teil des Seminars werden Ihnen die Bestandteile des Jahresabschlusses, deren Zusammenhang sowie die rechtlichen Grundlagen dazu erläutert. Daran schließt sich ein Vortrag zur Bilanzanalyse und Bilanzkritik an, mit deren Hilfe die wirtschaftliche Lage von Unternehmen beurteilt wird.  Im letzten Teil der Veranstaltung können Sie das gelernte Wissen direkt anwenden. Sie werten selbstständig eine Bilanz sowie eine Gewinn- und Verlustrechnung aus.
IHK-Fachkraft für Buchführung: Die Teilnehmer erhalten in diesem Webinar einen an der betrieblichen Praxis orientierten Einblick in die unterschiedlichen Aspekte der betrieblichen Buchführung. Die behandelten Themen sind in allen Branchen zu finden. Ziel ist es, die Teilnehmer mit den Arbeitsabläufen und rechtlichen Rahmenbedingungen vertraut zu machen.

Höhere Berufsbildung und Ausbildung der Ausbilder (AEVO)

Ausbildung der Ausbilder: Der Lehrgang vermittelt Ihnen die nötigen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse und bereitet Sie gezielt auf die IHK-Prüfung vor. So erwerben Sie eine wertvolle Qualifikation, die es Ihnen ermöglicht, mehr Verantwortung im Unternehmen zu übernehmen und Ihr persönliches Profil zu schärfen.
Crash-Kurse, Intensiv-Lehrgänge, Online oder in Präsenz – das Angebot in der SIHK Akademie ist riesig.
Logistikmeister: Einer der wachstumsstärksten Wirtschaftszweige ist die Logistikbranche. Von einem optimalen Material- und Informationsfluss hängt zunehmend der Erfolg eines Unternehmens ab. Die Logistikmeister/innen (IHK) sind dafür verantwortlich, dass der Material- und Informationsfluss in jeder Hinsicht gesichert ist. Als Logistik- und Lagerexperten sind die Logistikmeister/innen je nach Größe und Struktur des Betriebes für den reibungslosen Warenein- und Warenausgang, für die Verpackung von Waren und Gütern sowie für die Kommissionierung von Waren verantwortlich. Neben der Lagerverwaltung und -steuerung optimieren sie auch die Zusammenarbeit mit anderen Betriebsteilen, überwachen die Entwicklung der Kosten, verwalten die Budgets.
Industriemeister Metall: Im Lehrgang erwerben Sie die Qualifikation, Mitarbeiter zu führen, Arbeitsabläufe zu organisieren und Ausbildungen durchzuführen. Dies eröffnet Ihnen die Möglichkeit, als Führungskraft in den Bereichen Produktions- und Arbeitsorganisation, Sicherheitstechnik, Umweltschutz, Logistik und technischem Kundendienst sowie Qualitäts- und Kostenmanagement tätig zu werden.
Industriemeister Elektrotechnik: Vertiefte fachspezifische Qualifikationen im Bereich der Elektrotechnik, grundlegende betriebswirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse sowie Fähigkeiten in Mitarbeiterführung und Berufsausbildung befähigen die Industriemeister/-innen Fachrichtung Elektrotechnik zur Erfüllung verantwortungsvoller Fach- und Führungsaufgaben in allen betrieblichen Funktionsbereichen der Elektroindustrie oder verwandten Branchen, insbesondere in Bereichen Produktion und Fertigung.
Industriemeister Kunststoff und Kautschuk: Das Tätigkeitsfeld des Industriemeisters ist heute vielfältig. Es weitet sich zunehmend in Richtung planender, steuernder und überwachender Aufgaben außerhalb der eigentlichen Fertigung aus. Der Lehrgang eröffnet Ihnen die Möglichkeit, in höhere technische Führungspositionen aufzusteigen, Mitarbeiter zu leiten, Arbeitsabläufe zu organisieren und Ausbildungen durchzuführen.
Geprüfter Wirtschaftsfachwirt: Eine umfassende Qualifikation für neue Karrierechancen! Ob Industrie, Handel oder Dienstleistung: mit dieser branchenübergreifenden Weiterbildung eröffnen Sie sich vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten in allen Wirtschaftsbereichen. Die Inhalte und Ziele dieses Studiums sind branchen- und fachübergreifend konzipiert und auf die betriebliche Praxis abgestimmt. Dabei werden die Besonderheiten des Handels, der Industrie- und Dienstleistungsunternehmen in gleicher Weise berücksichtigt. Somit können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den verschiedensten Unternehmensbereichen gezielt und umfassend weiter qualifizieren.
Geprüfter Industriefachwirt: Fachwirte verfügen über praktische Berufserfahrung und eine systematische Weiterbildung, die sie befähigt, Verständnis für betriebliche Zusammenhänge und gesamtwirtschaftliche Abhängigkeiten aufzubringen, qualifizierte Sachaufgaben zu erfüllen und Leitungs- sowie Führungsaufgaben der mittleren Ebene zu übernehmen. Um eben diese Aufgaben zu erfüllen, benötigt man auf einen bestimmten Wirtschaftszweig bezogenes vertieftes Fachwissen sowie organisatorisch-methodische und dispositive Kenntnisse. Diese vermittelt der Lehrgang, der mit der Prüfung zum Industriefachwirt abschließt.

Sprachkurse

Basic Business English I: Dieser IHK- Lehrgang mit Zertifikat vermittelt Grundkenntnisse der englischen Geschäfts- und Wirtschaftssprache. Im Mittelpunkt steht das Üben der mündlichen Kommunikation und das Verstehen von kurzen Texten. Mit dem vermittelten Vokabular und einer Einführung in die Grammatik lernen die Teilnehmer in kurzer Zeit, die englische Sprache im Beruf gezielt und gekonnt anzuwenden.
Basic Business English II: Dieser IHK-Lehrgang mit Zertifikat ist die Fortführung der Grundstufe. Er ist als Vorbereitungskurs auf die Zertifikatsreihe "Business English" gedacht. Dieser Lehrgang vermittelt den Teilnehmern Standardkompetenzen aller sprachlichen Fertigkeiten und gute grammatische Grundkenntnisse. Die Teilnehmer lernen, sich in typischen Situationen der Berufswelt sowie bei Auslandsaufenthalten auf einer guten Grundlage angemessen zu verständigen.
Kontakt: Bei allen Fragen rund um Angebot im Bereich Wirtschaft / Social Media / Sprachen wenden Sie sich an Erika Krebs, 02331 92267-358, krebs@sihk-akademie.de