Nr. 122UF73H

Motivation der Mitarbeiter - Möglichkeiten und Grenzen der Führungskommunikation

Neu im Programm

Inhalt

"Sie sind als Vorgesetzte(r) für die Motivation Ihrer Mitarbeiter zuständig!" -
Diese Aussage treffen Sie in Stellenanzeigen für Führungskräfte genauso wie im Austausch mit höheren Leitungsebenen oder in Konfliktgesrpächen mit dem Betriebsrat. Im Arbeitsalltag kommen Sie dann schnell an die Grenzen des "Motivierens"; Kollegen ächzen unter dem hohen Krankenstand, Mitarbeiter fühlen sich von kritisierenden Kunden herausgefordert, neue Anforderungen müssen noch 'nebenbei' erledigt werden. Und Sie versuchen, mitten im Geschehen gegen Unzufriedenheit, Stress und gereizte Stimmung anzumotivieren. Und wer motiviert bei alldem die Führungskraft?


Schwerpunkte:

  • Motivation und Motivierung: wo ist der Unterschied?
  • Welche Mythen und Irrtümer gibt es im Führungsalltag? Und was bedeutet das für mich als Führungskraft?
  • Was motiviert und was demotiviert Mitarbeiter?
  • Was sind meine Zuständigkeiten als Führungskraft und was gehört nicht dazu?
  • Wie kann ich die Arbeitsbedingungen so gestalten, dass Mitarbeiterinnen selbstmotiviert arbeiten?
  • Klarheit über die Möglichkeiten und Grenzen von Motivierung
  • Ansatzpunkte kennen, wie ich Demotivation von Mitarbeitern vermeiden kann

Lehrmethoden:

Know how-Input
Dialog
Diskussion
Gesprächssimulation
Analyse von Fallbeispielen aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmenden

Zielgruppe

Führungskräfte aller Bereiche

Förderung

Für diese Veranstaltung kann ein Bildungsscheck oder ein Prämiengutschein beantragt werden. Diese müssen mit der Anmeldung, spätestens aber 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung, im Original bei uns eingereicht werden.

Hagen

24. Mai 2022
(122UF73H)

Termindetails

1-tägiges Seminar

Unterrichtseinheiten

8 Unterrichtseinheiten

Entgelt

Seminarentgelt 270,00 Euro