Nr. 122IM05H

Logistikmeister/ -in Samstagslehrgänge

Inhalt

Einer der wachstumsstärksten Wirtschaftszweige ist die Logistikbranche. Von einem optimalen Material- und Informationsfluss hängt zunehmend der Erfolg eines Unternehmes ab. Die Logistikmeister/innen (IHK) sind dafür verantwortlich, dass der Material- und Informationsfluss in jeder Hinsicht gesichert ist. Als Logistik- und Lagerexperten sind die Logistikmeister/innen je nach Größe und Struktur des Betriebes für den reibungslosen Warenein- und Warenausgang, für die Verpackung von Waren und Gütern sowie für die Kommissionierung von Waren verantwortlich. Neben der Lagerverwaltung und -steuerung optimieren sie auch die Zusammenarbeit mit anderen Betriebsteilen, überwachen die Entwicklung der Kosten, verwalten die Budgets.


Der Lehrgang gliedert sich in zwei Teile:

A Grundlegende Qualifikationen

Rechtsbewusstes Handeln
Betriebswirtschaftliches Handeln
Anwenden von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
Zusammenarbeit im Betrieb
Berücksichtigen naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten


B Handlungsspezifische Qualifikationen

I. Logistikprozesse
II. Betriebliche Organisation und Kostenwesen
III. Führung und Personal

Zulassungsvoraussetzung

An der Prüfung können Sie teilnehmen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

I. Basisqualifikationen


1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, der den Metallberufen zugeordnet werden kann, oder
2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
3. eine mindestens vierjährige Berufspraxis.


II. Handlungsspezifische Qualifikation


1. den erfolgreichen Abschluss des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation", der nicht länger als fünf Jahre zurückliegt, und
2. in den in Absatz 1 Nr. 1 und 2 genannten Fällen zu den dort genannten Praxiszeiten mindestens ein Jahr und im Fall des Absatzes 1 Nr. 3 mindestens ein weiteres Jahr Berufspraxis und
3. den Erwerb berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse gemäß der Ausbilder-Eignungsverordnung gewerbliche Wirtschaft oder aufgrund einer anderen öffentlich-rechtlichen Regelung, wenn die nachgewiesenen Kenntnisse den Anforderungen nach § 2 der Ausbilder-Eignungsverordnung gewerbliche Wirtschaft gleichwertig sind. Die Aneignung dieser Kenntnisse soll in der Regel vor Zulassung zum Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation" erfolgen.

Zielgruppe

Diese Aufstiegsbildung ist besonders für ausgebildete Mitarbeiter aus dem Lager- und Versandbereich gedacht. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in diesem Bereich für Fach- und Führungsaufgaben zu qualifizieren.

Förderung

In unserem Hause berät Sie Frau Karin Schäfer zum Thema Aufstiegs-Bafög.

Frau Karin Schäfer

Tel.: 02331 390-252

Mail: karin.schaefer@hagen.ihk.de

Sonstiges

Bitte reichen Sie für die Prüfung der Zulassung folgende Unterlagen bei mir ein:

- Abschlussprüfungszeugnis (IHK-Prüfungszeugnis)

- Tätigkeitsnachweis Ihres Arbeitgebers

- Prüfungzeugnis der Ausbildereignungsprüfung (AEVO)

Die ersten beiden Jahre haben Sie, bis zur Prüfung der Basisqualifikation, mit Industriemeistern verschiedenster Fachgebiete, an Ihrem Wuschstandort, gemeinsamen Unterricht.

Zur Vorbereitung auf die Handlungsspezifische Prüfung haben Sie gemeinsamen Unterricht, mit allen Logistikmeistern, an einem anderen Standort der SIHK Unterricht. Dieser Standort ist in der Regel Iserlohn.

Bitte beachten Sie, dass die Lehrgänge "Ausbildung der Ausbilder" und die Ausbildereinungsprüfung (AEVO) separat gebucht werden müssen.

Hagen

12. Februar 2022 bis 17. Mai 2025
(122IM05H)

Termindetails

Der Unterricht findet samstags in der Zeit von 7:45 - 14:15 Uhr statt. In den Ferien in NRW findet in der Regel kein Unterricht statt.

Unterrichtseinheiten

1032 Unterrichtseinheiten

Entgelt

Lehrgangsentgelt 5.200,00 Euro
zzgl. Lernmittel