Umschulung

Von der Umschulung zum festen Arbeitsplatz

Die SIHK Akademie vermittelt ihren Umschülern Probearbeitstage in ihren Wunsch-Unternehmen. Hasret Sungur und Susanna Kljajic packen für einen Tag bei Küberit in Lüdenscheid mit an.
Betriebsabläufe vorbereiten, Maschinenfunktionen überprüfen, Maschinen in Betrieb nehmen und warten – das sind einige der Aufgaben, die auf einen Maschinen- und Anlagenführer zukommen. Nötig dafür ist ein umfangreiches Wissen, damit die immer komplexer werdenden Vorgänge in metallverarbeitenden Unternehmen, umgesetzt werden können. Teilnehmer einer Umschulung bei der SIHK Akademie erhalten umfassende Qualifikationen, wodurch sie bestens vorbereitet, diesen Anforderungen gerecht zu werden.
Die SIHK Akademie bietet – in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Region – ihren Umschülern einen Probearbeitstag in einem Unternehmen nach Wunsch an. „Das ist eine super Sache, um einen Fuß in die Tür zu bekommen“, sagt Heinz Strubel von der SIHK Akademie, der in der Technischen Bildungsstätte Lüdenscheid für die Umschulungen zuständig ist. Sind beide Seiten voneinander begeistert, bietet das Unternehmen den Umschülern einen Praktikumsplatz an. „Und wenn es richtig gut läuft, werden die Umschüler nach ihrem Praktikum dann übernommen“, so Strubel. Im Juli geht es mit dem Praktikum los, im Januar 2022 legen die Teilnehmer dann den praktischen Teil ihrer Abschlussprüfung im Praktikumsbetrieb ab.

Seit zehn Jahren arbeitet die SIHK Akademie mit Küberit zusammen

Küberit ist eines der Unternehmen, die bei den Umschülern beliebt und ebenso bereit sind, ihnen eine Chance zu geben. Schon seit zehn Jahren arbeiten Küberit und die SIHK Akademie zusammen. Regelmäßig werden Vertreter des Unternehmens von der SIHK Akademie eingeladen, sich den Umschülern zu präsentieren. Bei Küberit werden u.a. Boden- und Wandabschlussleisten für den Laminat-, Parkett-, Vinyl- und Teppich-Bereich hergestellt. Hasret Sungur (29) und Susanna Kljajic (38) sind zwei von sieben Umschülern, die sich nach der Präsentation für Küberit interessieren und zum Probearbeiten angemeldet sind. „Ich könnte mir vorstellen, hier zu arbeiten und bin gespannt auf den Probearbeitstag“, sagt Sungur.
Im Betrieb nimmt Ivica Klaic, Leiter Warenmanagement bei Küberit, die Umschülerinnen in seiner Abteilung auf: „Heute zeigen wir den beiden Damen, wie man unsere Lochmaschinen für Profillochungen mit Aluminium einrichtet.“ Der 44-Jährige weist jeder Teilnehmerin einen seiner Mitarbeiter zu. „So bekommen sie eins zu eins einen direkten Einblick in die Aufgaben, die hier bei uns für einen Maschinen- und Anlagenführer zu erledigen sind.“ Ronja Moh, die als Maschinen- und Anlagenführerin bei Küberit arbeitet, kümmert sich um Hasret Sungur und weist sie an den Maschinen ein. „Ich bin bisher echt begeistert von ihr und hoffe, dass sie sich für uns entscheidet. Sie wäre bestimmt eine tolle Kollegin“, schwärmt sie. Auch ihr Kollege Fabian Haase, den Susanna Kljajic begleitet, ist zufrieden.
Am Ende des Tages müssen viele Faktoren passen. „Ich gucke bei den Probearbeitstagen natürlich nicht nur, wie die Umschüler hier arbeiten, sondern auch, ob sie menschlich bei uns ins Team passen“, so Klaic. Sein Fazit am Ende des Tages: „Wenn von Seiten der Umschülerinnen Interesse besteht, können sie bei uns ihr Praktikum machen.“ Jetzt haben es Hasret Sungur und Susanna Kljajic selbst in der Hand, wie sie ihre Zukunft gestalten. Die SIHK Akademie hat ihnen die Tür zu Küberit geöffnet.

Infos zu Umschulungen in der SIHK Akademie

  • Die SIHK Akademie bietet in den Technischen Bildungsstätten Lüdenscheid, Hagen und Hemer Umschulungen zum Industriemechaniker, Maschinen- und Anlagenführer, Zerspanungsmechaniker und Industrieelektriker an.
  • Die Maßnahmen beginnen jeweils im Oktober.
  • Die Kosten für diese beruflichen Bildungsmaßnahmen werden von der Agentur für Arbeit bzw. den Jobcentern gefördert, wenn die entsprechenden Voraussetzungen nach dem SGB II und SGB III erfüllt sind.
  • Ansprechpartner sind Heinz Strubel, Tel. 02351/663108-45 (Lüdenscheid), Peter Voss, Tel. 02331 92267-324 (Hagen) und Sascha Weinert, Tel. 02372 55768-38 (Hemer).
  • Weitere Informationen finden Sie hier…